[DHd-blog] Das TextGrid Repository nun verfügbar in OpenAIRE Explore

[德语国家数字人文协会DHd-blog网站消息]

Was ist das TextGrid Repository?

Das seit vielen Jahren in der Community etablierte TextGrid Repository ist ein mit dem CoreTrustSeal zertifiziertes Langzeitarchiv für geisteswissenschaftliche Forschungsdaten. Entlang des Grundsatzes von Open Access und ausgerichtet auf die FAIR-Datenprinzipien dient es als nachhaltiger, sicherer Speicherort und Publikationsorgan für v.a. Texte und Bilder. Durch reichhaltige Metadatenauszeichnung und eine erweiterbare Suchfunktion ermöglicht es nutzerfreundliches Auffinden gewünschter Ressourcen.

Ein Großteil der Texte im TextGrid Repository ist XML/TEI kodiert und erlaubt so vielfältige Nachnutzungs- und Analysemöglichkeiten. Basierend auf Texten der Digitalen Bibliothek wächst der Bestand des TextGrid Repository stetig weiter, da es offen für projektspezifische, wissenschaftliche Editionen und dabei frei von sprachlichen Beschränkungen ist. Ursprünglich auf die germanistische Literaturwissenschaft hin ausgerichtet, überschreitet es dadurch mittlerweile fachliche Grenzen. Zusätzlich bietet es über das TextGrid Laboratory eine Nutzeroberfläche, die eine komfortable Publikation von Editionsdaten und Korpora im TextGrid Repository ermöglicht.

Das TextGrid Repository ist Teil des TextGrid-Projekts, das von 2006 bis 2015 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wurde (Förderkennzeichen: 01UG1203A). Seit 2015 wird es von den Partnerinstitutionen von DARIAH-DE weiterbetrieben und ist Teil der Angebote von CLARIAH-DE. Eine Weiterentwicklung soll im Rahmen der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) erfolgen.

Nun sind die Inhalte des TextGrid Repository auch über die Open Access Infrastructure for Research in Europe (OpenAIRE) und den Digital Humanities and Cultural Heritage OpenAIRE Community Gateway (DH-CH Gateway) verfügbar.

Was sind OpenAIRE und der DH-CH Gateway?

OpenAIRE will die wissenschaftliche Kommunikation auf europäischer Ebene auf innovative Weise öffnen und transparenter machen, um so Forschungsergebnisse der gesamten europäischen Gemeinschaft zur Verfügung zu stellen. Die Dienste von OpenAIRE zielen daher darauf ab, Interoperabilität zu schaffen, Forscher und Communities miteinander zu verbinden – kurz: Open Science zu ermöglichen. So können gemeinsame Standards etabliert und die Transparenz von Forschungsergebnissen erhöht werden. Zu diesen Angeboten und Zielen bietet OpenAIRE ein umfangreiches Trainingsprogramm. Außerdem will OpenAIRE wissenschaftliche Innovationen erleichtern und generell den Forschungshorizont erweitern. Damit erfüllt OpenAIRE in seiner Anlage die Vision der European Open Science Cloud (EOSC).

Als einen Dienst bietet OpenAIRE als Teil der EOSC den DH-CH Gateway an. Dieser ist eine europaweite Sammlung von Metadaten aus verschiedenen wissenschaftlichen Forschungsprojekten, Archiven, Zeitschriften und Repositorien mit klarem Fokus auf Geisteswissenschaften und kulturelles Erbe. Ein Teil dieses Gateways ist der DARIAH-EU Gateway. Dieser dient als Single Access Point dazu, alle DARIAH-assoziierten Forschungsergebnisse zu sammeln und so Fragmentierung zu verringern. Dabei ermöglicht OpenAIRE nicht nur das Auffinden von Daten bei europaweiter Suche, sondern unterstützt Forschende auch bei der Hinterlegung ihrer Daten in OpenAIRE. Die Suche im DH-CH Gateway liefert zahlreiche Metadaten zu gesuchten Ressourcen sowie die Information zum derzeitigen Speicherort. Nun sind auch die im TextGrid Repository gespeicherten Ressourcen über den DH-CH Gateway auffindbar!

OpenAire wird gefördert von Horizon 2020, dem EU-Programm für Forschung und Innovation, unter den Fördernummern 731011 und 777541. Als Teil der Förderung des OpenAIRE Advance project (777541) wurde auch die Integration des TextGrid Repository durchgeführt.

Das TextGrid Repository in OpenAIRE

Das TextGrid Repository ist nun als Datenrepositorium in OpenAIRE gelistet:

TextGrid Repository in OpenAIRE

Dadurch sind die Inhalte des TextGrid Repository durch die Suche im DH-CH Gateway auffindbar, wobei TextGrid als Publisher angegeben wird. Das Suchergebnis im DH-CH Gateway verlinkt direkt auf die entsprechende Seite im TextGrid Repository.

Damit steht das TextGrid Repository nun auf einer Ebene mit zahlreichen anderen etablierten europäischen Datenarchiven. Durch die europaweite Auffindbarkeit der im TextGrid Repository gespeicherten Daten erhöht sich nicht nur die Bekanntheit des TextGrid Repository selbst, sondern auch die der Daten und der sie veröffentlichenden Forschenden und Forschungsprojekten. Mit der Integration des TextGrid Repository in OpenAIRE ist damit ein großer Schritt zur Verbreitung und Nutzung des TextGrid Repository in der europäischen Wissenschaftsgemeinde und zur europaweiten Verknüpfung von Forschungsdaten getan.

Weiterführende Links und Materialien

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung der OpenAIRE-DARIAH Research Community Gateways finden sie hier. Außerdem gibt es ein ausführliches Webinar zu den OpenAIRE-DARIAH Community Gateways.