[DHd-blog] DH-Kolloquium an der BBAW, 5.7.2019: Wie (stark) beeinflusst Typografie die Leserlichkeit? Blickbewegungen als digitales Forschungsfeld

[德语国家数字人文协会DHd-blog网站消息]

Im Rahmen des DH-Kolloquiums an der BBAW möchten wir Sie herzlich zum nächsten Termin am Freitag, den 5. Juli 2019, 17 Uhr s.t. bis 19 Uhr (Konferenzraum 1), einladen:

Julian Jarosch (Johannes Gutenberg-Universität Mainz / Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz)
Wie (stark) beeinflusst Typografie die Leserlichkeit? Blickbewegungen als digitales Forschungsfeld

Während Leserlichkeit als (häufigstes) Ziel von Textsatz und Typografie Konsens ist (Willberg & Forssman 1997), beruhen die Bewertungen der Leserlichkeit überwiegend auf Konventionen und Intuitionen von professionellen Typograf*innen. Obwohl auch von Typograf*innen als Desideratum identifiziert (Willberg 1997), ist die Forschungsaktivität auf dem Gebiet der empirischen Typografie aber bisher noch begrenzt (Lonsdale 2014).

Im Kolloquium werden Blickbewegungsexperimente zu ausgewählten typografischen Variablen vorgestellt, wie z.B. Blocksatz, der durch die Digitalisierung des Lesens zumindest zeitweilig (bis zur Implementierung von Silbentrennung beispielsweise in Browsern und E-Readern) einen Rückschritt hinter im Druck etablierte Standards erfahren hat. Die neuen technologischen Rahmenbedingungen im digitalen Textsatz sind hier der Anlass für eine Re-evaluierung der traditionellen typografischen Richtlinien mit aktuellen experimentellen Messmethoden.

Blickbewegungsmessungen sind eine sehr geeignete Methode für dieses Forschungsfeld, da sie in der Experimentalsituation freies Lesen erlauben. Für die Auswertung kann auf mehrere Jahrzehnte Grundlagenforschung zurückgegriffen werden, die im Leseprozess die enge Abhängigkeit zwischen Augensteuerung und Sprachverarbeitung (d.h. auch Leserlichkeit und Textverständnis) belegen (Rayner 1998).

Der Vortrag möchte einerseits Einblick in empirische Forschungsergebnisse zur Typografie geben, andererseits einen Eindruck von den Möglichkeiten der Blickbewegungsmessung vermitteln.

Lonsdale, M. (2014). Typographic features of text: Outcomes from research and practice. Visible Language, 48(3), 29–67. Rayner, K. (1998). Eye movements in reading and information processing: 20 years of research. Psychological Bulletin, 124(3), 372. Willberg, H. P. (1977). Buchform und Lesen: Eine Beispielreihe zu Problemen der Buchgestaltung unter dem Aspekt des Lesens. Frankfurt a.M. Willberg, H. P., & Forssman, F. (1997). Lesetypografie (1st ed.). Mainz: Hermann Schmidt.

Im DH-Kolloquium an der BBAW werden aktuelle Themen der Digital Humanities praxisnah und anwendungsorientiert zur Diskussion gebracht, um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beim Einsatz digitaler Methoden in der geisteswissenschaftlichen Forschung zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie auf der Wesbite der BBAW.

Die Veranstaltung findet im Konferenzraum 1 (1. Stock) der Berlin Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin statt.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, möchten wir Sie um Anmeldung per E-Mail unter DH-Kolloquium@bbaw.de bitten.