[DHd-blog] Stellenausschreibung im Akademieprojekt „Beethovens Werkstatt“: Web-Entwickler

[德语国家数字人文协会DHd-blog网站消息]

In dem von der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz geförderten Langzeitprojekt „Beethovens Werkstatt“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt an der Universität Paderborn eine Stelle als
Web-Entwickler
(Entgeltgruppe 10 TV-L)
im Umfang von 100 % der regulären Arbeitszeit zu besetzen. Es handelt sich um eine zunächst auf 36 Monate wegen Drittmittelfinanzierung befristete Tätigkeit. Eine Verlängerung der Tätigkeit wird angestrebt. Die Beschäftigung soll grundsätzlich am Standorrt des Musikwissenschaftlichen Seminars Detmold/Paderborn in Detmold erfolgen.
Gesucht wird eine Person, die Interesse hat, sich mit neuen Technologien in einem digital arbeitenden Grundlagenforschungsprojekt zu engagieren.

Aufgabengebiet
Sie unterstützen das Projekt Beethovens Werkstatt (http://beethovens-werkstatt.de) bei der Entwicklung und Dokumentation komplexer Webanwendungen in einem agilen Entwicklungsmodell. Dabei arbeiten Sie sowohl im Frontend- als auch Backend-Bereich. Sie recherchieren eigenständig geeignete technische Umsetzungen vorgegebener inhaltlicher Problemstellungen und setzen diese in enger Abstimmung mit den fachwissenschaftlichen MitarbeiterInnen zunächst prototypisch um.

Anforderungen
Sie haben nachweislich Erfahrung im Umgang mit NodeJS und darauf aufbauenden Web-Technologien und kennen sich mit standardkonformem HTML5 und CSS3 (bzw. SASS/LESS) aus. Sie sind mit Unit Tests bzw. Test Driven Development ebenso wie mit Git vertraut. Wünschenswert sind darüber hinaus Erfahrungen mit XML-basierten Technologien (XPath, XSLT und Xquery), nicht-relationalen Datenbanken (eXist, Redis o.ä.), Continuous Integration bzw. Continuous Delivery sowie Docker. Um die im Projekt erarbeiteten Inhalte besser nachvollziehen zu können, sollten Sie Noten lesen können. Gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Einstellungsvoraussetzung
Sie haben einen Bachelor- oder Fachhochschulabschluss, idealerweise im Bereich Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang. Selbständige Arbeitsweise sowie Teamfähigkeit werden vorausgesetzt.

Fragen zum Bewerbungs-/Einstellungsverfahren beantwortet Ihnen Herr Lüke (05251/60-334), Rückfragen zum fachlichen Profil der Stelle können gestellt werden an Dr. Johannes Kepper (kepper@beethovens-werkstatt.de).

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter Angabe der Kennziffer 3087 bis zum 25.09.2017 in einer PDF-Datei per E-Mail erbeten an:
bewerbungen-niwi@zv.upb.de oder auf dem Postweg an: Universität Paderborn, Personaldezernat, Warburger Straße 100, 33098 Paderborn.