[DHd-blog] 2 wiss. Mitarbeiter an der BBAW gesucht

[德语国家数字人文协会DHd-blog网站消息]

Ich möchte folgende zwei Stellenausschreibungen in Berlin bekannt geben:

1.
Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) ist eine Körperschaft
des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Ihr wissenschaftliches Profil ist vor allem geprägt durch langfristig orientierte Grundlagenforschung in den Geistes- und Kulturwissenschaften.
Die Akademie beschäftigt rd. 350 Mitarbeiter/innen, ihr Jahresbudget beträgt rund 20 Mio. Euro. Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) betreut
bedeutende Editionen, Wörterbücher und Prosopographien sowie interdisziplinäre
Arbeitsgruppen und Kolloquien. Die im Jahre 2001 von der Akademie ins Leben gerufene
Initiative TELOTA (The electronic life of the academy) entwickelt Instrumente zur digitalen Erarbeitung, Dokumentation und Präsentation der Forschungsdaten.

Die Akademie sucht für ihre Initiative TELOTA zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
mit Erfahrungen in den Digital Humanities,

befristet bis zum 31.12.2018 (die Stelle ist ggf. teilbar).

Aufgaben:

– Weiterentwicklung und Anpassung von Eingabemodulen für die Forschungsdaten der Akademienvorhaben
– Konzeption und Umsetzung der Datenformate für Vernetzung und die Langzeitarchivierung von Forschungsdaten
– Präsentation der Ergebnisse auf nationalen und internationalen Tagungen der Digital Humanities und Koordinierung der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
– Organisation von Schulungen für wissenschaftliche Mitarbeiter
– Konzeption, Aufbau und Betreuung der Austauschformate, Schnittstellen und Anwendungen für elektronische Publikationen.

Voraussetzungen:

– abgeschlossene einschlägige wissenschaftliche Hochschulausbildung
– nachgewiesene Erfahrungen auf dem Gebiet der Digital Humanities
– sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Datenmodellierung und –verarbeitung mit XML und XSLT
– gute Kenntnisse internationaler Standards in der Auszeichnung von (Meta)Daten, z.B. TEI
– gute Kenntnisse einer Programmiersprache, z.B. Java
– Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit
– ausgeprägte Teamfähigkeit und Erfahrungen in der Projektarbeit.

Die Vergütung erfolgt nach E 13 des Angleichungs-TV Land Berlin.

Bewerbungen von Frauen sowie von Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Aussagekräftige Bewerbungen senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer IAG 02/17 in der Betreffzeile möglichst elektronisch bis zum 05.04.2017 an die

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

z. Hd. Herr Gerald Neumann

gneumann@bbaw.de

Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin

Weitere Informationen unter www.bbaw.de.
Bei schriftlicher Bewerbung kann eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen nur dann erfolgen, wenn ein frankierter Rückumschlag beigelegt ist.

 

2.

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin. Ihr wissenschaftliches Profil ist vor allem geprägt durch langfristig orientierte Grundlagenforschung der Geistes- und Kulturwissenschaften. Die Akademie beschäftigt etwa 350 Mitarbeiter/innen, ihr Jahresbudget beträgt rund 20 Mio. Euro.

Für die fachliche Betreuung des DFG-geförderten digitalen Editionsprojekts „Erweiterung des Referenztexts der ‚Vierundzwanzig Alten‘ Ottos von Passau zu einer Hybridedition“ sucht die Arbeitsgruppe TELOTA der Akademie ab dem 1. Mai 2017

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

mit 50% der tariflichen Regelarbeitszeit, befristet bis zum 30. April 2020,

mit Erfahrungen in den Digital Humanities.

Aufgaben: . Erweiterung von ediarum für mediävistische Editionen, insbesondere mittelalter-
licher Prosatexte,

. Weiterentwicklung der Webpräsentation mit besonderem Augenmerk auf Usability und Visualisierung,
. Konzeption, Aufbau und Betreuung der Austauschformate, Schnittstellen und Anwendungen für elektronische Publikationen,
. Fortentwicklung von spezifischen TEI-Kodierungen für mediävistische Editionen,
. Unterstützung der TELOTA-Initiative bei der fachlichen Begleitung der Forschungsvorhaben der BBAW im Bereich der Digital Humanities.

Voraussetzungen: . abgeschlossene Hochschulausbildung in den Editionswissenschaften, Germanistik, Digital Humanities oder einem anderen einschlägigen Fach,

. nachgewiesene Erfahrungen auf dem Gebiet der Digital Humanities,
. sehr gute Kenntnisse internationaler Standards in der Auszeichnung von Dokumenten, insbesondere XML und TEI,
. sehr gute Kenntnisse einer Programmiersprache, vorzugweise XQuery oder Java,
. gute Kenntnisse in Webprogrammierung (HTML5, CSS, JavaScript),
. Erfahrungen im Webdesign wünschenswert,
. Fähigkeit zur interdisziplinärer Zusammenarbeit,
. ausgeprägte Teamfähigkeit und Erfahrungen in der Projektarbeit.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe E 13 Angleichungstarifvertrag Land Berlin. Der Dienstort ist Berlin.

Bewerbungen von Frauen sowie von Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Bewerbungen sind ausschließlich schriftlich und auf dem Postweg mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe der Kennziffer AV/08/2017 bis zum 08.04.2017 zu richten an die

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften

Wissenschaftsadministration

Referat Akademienvorhaben (Kennziffer AV/08/2017)

Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen kann nur dann erfolgen, wenn ein frankierter Rückumschlag beigelegt ist.