[DHd-blog] Einladung zum 13. Berliner DH-Rundgang am 24. November 2015

[德语国家数字人文协会DHd-blog网站消息]

„Citizen Science“ ist das Thema des 13. Berliner DH-Rundgangs, zu dem Sie der Interdisziplinäre Forschungsverbund Digital Humanities in Berlin (if|DH|b) herzlich einlädt:

Termin: Dienstag, 24. November 2015, 16:00(s.t.)-18:00 Uhr.
Ort: Museum für Naturkunde Berlin, Invalidenstr. 43, 10115 Berlin (Treffpunkt: Portal V).
Anmeldung: über das Online-Anmeldeformular oderper E-Mail an info@ifdhberlin.de.

Wichtiger Hinweis: Der Treffpunkt ist um 16:00(s.t.) Uhr am Portal V des Museums für Naturkunde und wir gehen gemeinsam zum Veranstaltungsraum.

via David Ziegler:

Citizen Science (Bürgerforschung, Bürgerwissenschaft) bezeichnet die Aktivität ehrenamtlich Beteiligter in Forschungsprozessen. Oft erfolgt dabei eine Zusammenarbeit mit etablierten Wissenschaftsinstitutionen, das Konzept wird daher häufig im Kontext einer „partizipativen Forschung“ diskutiert. Citizen Science umfasst aber auch eine selbständige, unabhängige Forschungstätigkeit von Bürgerinnen und Bürgern, wie sie in Deutschland etwa in den seit vielen Jahren bestehenden forschenden Vereinen und Fachgesellschaften erfolgt.

Der historischen Dimension der Bürgerforschung steht ein aktueller Boom gegenüber – die Verwendung digitaler Medien nimmt dabei eine Schlüsselrolle ein. In vielen Disziplinen und Anwendungsbereichen eröffnet die Aufnahme oder Verarbeitung von Daten durch ehrenamtliche Beteiligte ungeahnte Möglichkeiten. Dass nicht nur die natur- sondern auch die geisteswissenschaftlichen Fächer davon profitieren, belegen Projekte wie das Genealogische Ortsverzeichnis des Vereins für Computergenealogie e.V. oder das Open Language Projekt der Universität Leipzig eindrucksvoll.

Am Museum für Naturkunde Berlin existiert seit Mitte 2014 eine Citizen Science Arbeitsgruppe, die in der Abteilung „Wissenschaft in der Gesellschaft“ des Forschungsbereichs 4: Wissenschaftskommunikation und Wissensforschung verortet ist. Die Aktivitäten der Gruppe umfassen u.a. das Bausteinprogramm zur Förderung von Citizen Science Kapazitäten (GEWISS), die Online-Plattform www.buergerschaffenwissen.de und die Koordination der European Citizen Science Association (ECSA). Im Rahmen des DH-Rundgangs stellen die Mitglieder der Citizen Science Gruppe ihre jeweiligen Aktivitäten vor. Im Anschluss werden die Anknüpfungspunkte von Digital Humanities und Citizen Science mit den Teilnehmenden diskutiert.

Eine kurze Führung durch die Ausstellung des Museums rundet das Programm ab.

Programm16:00(s.t.) Uhr: Treffpunkt am Portal V des Museums für Naturkunde16:10 – 17:15 Uhr: Vorstellung der Aktivitäten der Citizen Science Gruppe und Diskussion mit den Teilnehmenden17:15 – 18:00 Uhr: Führung durch die Ausstellung des Museums für Naturkunde und Get-together

Weitere Informationen zum Berliner DH-Rundgang

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Jana Klawitter (klawitter@bbaw.de).