[DHd-blog] DFG Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten veröffentlicht

[德语国家数字人文协会DHd-blog网站消息]

Der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat Ende September “Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten” (PDF) verabschiedet. Ausgehend von der Prämisse, das es sich bei Forschungsdaten „u.a. [um] Messdaten, Laborwerte, audiovisuelle Informationen, Texte, Surveydaten, Objekte aus Sammlungen oder Proben, die in der wissenschaftlichen Arbeit entstehen, entwickelt oder ausgewertet werden“ handelt, richtet die DFG einen Appell an die wissenschaftlichen Fachgemeinschaften. Sie werden dazu aufgerufen, den fachspezifischen Umgang mit Forschungsdaten kritisch zu diskutieren und Nutzungsregularien zu entwickeln. Ein Schwerpunkt im Rahmen dieser Reflexionen soll auf Möglichkeiten der offenen Bereitstellung von Forschungsdaten gerichtet werden. Die DFG appelliert an die FachwissenschafterInnen, den Einsatz um die Verfügbarmachung von Forschungsdaten durch die Initiierung von kritischen Diskussionen oder die Konzeption technischer Lösungen für den Umgang mit Forschungsdaten in der wissenschaftlichen Qualifikation und Leistungsbemessung zukünftig stärker zu berücksichtigen.
Eine Reihe von Einrichtungen hat der Aufforderung nach offener Bereitstellung von Forschungsdaten bereits durch die Etablierung von Forschungsdaten Policies Rechnung getragen. Unter ihnen befinden sich u.a. die Universität Bielefeld, die Georg-August-Universität Göttingen, die Humboldt-Universität zu Berlin sowie die Universität Heidelberg. Auf www.forschungsdaten.org können weitere Informationen rund um den Umgang mit digitalen Forschungsdaten und Policies nachgelesen werden. Auch im Projekt DARIAH-DE wird diesem Anliegen durch die Bereitstellung eines Repositories für Forschungsdaten und wissenschaftliche Sammlungen sowie der Verzeichnung der zugehörigen Metatden in der Collection Registry Rechnung getragen. Das Team der Göttinger eResearch Alliance bietet zusätzlich am Göttingen Campus eine zentrale Anlaufstelle zu Fragen der digitalen Forschung und zum Umgang mit Forschungsdaten und ihrer Verzeichnung.