[DHd-blog] Stellenausschreibung: Markup und Visualisierung der Digitalen Faust-Edition

[德语国家数字人文协会DHd-blog网站消息]

Das Frankfurter Goethe-Haus/Freies Deutsches Hochstift ist ein Museum und eine unabhängige Forschungsinstitution.

Zum 01.04.2014 oder früher ist folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Mitarbeiterin (TV-H 13).

Die Stelle ist als Vollzeit-Stelle auf ein Jahr befristet, kann aber auch in Teilzeit (50%)  für zwei Jahre besetzt werden.

Voraussetzungen:

abgeschlossenes Hochschulstudium oder Fachhochschulstudium, vorzugsweise der Informatik oder der Digital HumanitiesKenntnisse in und Programmiererfahrung mit JavaScriptBereitschaft zur interdisziplinären Kooperationausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeitgute Englischkenntnissevon Vorteil:Erfahrung mit Java oder anderen Programmiersprachen, Softwaredesign, XML-Technologien, LinuxInteresse an Information Visualisation und Information RetrievalInteresse an Literatur und Literaturwissenschaften

Geboten wird:

Eigenständiges und kreatives ArbeitenVerantwortung für die Softwareentwicklung vonseiten des Freien Deutschen HochstiftsArbeit mit modernen Webtechnologien und -frameworksAufgaben in den Bereichen der Information Visualisation und der Digital Humanitieswissenschaftliches UmfeldArbeitsplatz in geschichtsträchtiger Umgebung im Zentrum von Frankfurt

Aufgaben:

Konzeption und Implementierung von Visualisierungsmodulen zur TextentstehungIntegration von neuentwickelten Komponenten in eine bestehende WebanwendungZusammenarbeit mit Kooperationspartnern in Deutschland und den USAVerarbeitung eines umfangreichen Bestands an Texten und anderen Daten

Die Faust-Ausgabe versammelt die Handschriften, Drucke und Entstehungszeugnisse zu Goethes „Faust“. Ihr Ziel ist die Aufbereitung und Präsentation aller mit der Entstehung des Werks zusammenhängenden Materialien und die Darstellung und Visualisierung der Genese des Textes. Die  Daten liegen bereits vor, größtenteils in Form von XML-annotierten Texten und digitalen Bilddateien; die Online-Ausgabe ist als Webanwendung realisiert. Im Rahmen des anstehenden Projekts sollen zusätzliche Software-Module zur Visualisierung der Entstehung von Texten konzipiert, entwickelt und in die Ausgabe integriert werden.

Kooperationspartner des Hochstifts sind die University of Nebraska-Lincoln, die Universität Passau und die Ludwig-Maximilians-Universität München. Angesichts der Herausforderungen, die besonders mit der Implementierung von plausiblen Visualisierungsstrategien der erarbeiteten philologischen Informationen verbunden sind, wird ein Höchstmaß an Kreativität, Teamfähigkeit sowie Engagement erwartet.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen bis zum 21.02.2014 an:
Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken, Frankfurter Goethe-Haus/Freies Deutsches Hochstift
Großer Hirschgraben 23-25, 60311 Frankfurt am Main
Rückfragen per E-Mail an abohnenkamp@goethehaus-frankfurt.de