[DHd-blog] Stellenangebot: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Projekt „Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache – Aufbauphase“ (BBAW, Berlin)

[德语国家数字人文协会DHd-blog网站消息]

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW) ist eine Gelehrtengesellschaft mit einer über 300-jährigen Geschichte, die Aufgaben der Gesellschafts- und Politikberatung wahrnimmt und den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft fördert. Ihr wissenschaftliches Profil ist vor allem geprägt durch langfristig orientierte Grundlagenforschung in den Geistes-und Kulturwissenschaften. Die Akademie beschäftigt etwa 350 Mitarbeiter/innen, ihr Jahresbudget beträgt rund 30 Mio. Euro. Sie ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin.

Das ‚Zentrum Sprache‘ der BBAW ist die Heimat zweier großer Projekte zur Lexikographie, des „Zentrums für digitale Lexikographie der Deutschen Sprache“ (ZDL) und des „Digitalen Wörterbuchs der deutschen Sprache“ (DWDS). Das ZDL hat zum Ziel, die deutsche Sprache in Gegenwart und Geschichte umfassend und wissenschaftlich verlässlich zu beschreiben. Das DWDS ist die gegenwartssprachliche Komponente im ZDL.

Die Akademie sucht für das vom BMBF geförderte Projekt „Zentrum für digitale Lexikographie der deutschen Sprache – Aufbauphase“ (ZDL) zum frühestmöglichen Zeitpunkt

eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

im Umfang von 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (Stellenumfang gegebenenfalls teilbar), zunächst befristet bis zum 31.12.2023.

Aufgaben:

Unterstützung der Projektleitung bei Koordinationsaufgaben eines Teams von 30 Wissenschaftler/innen,Kommunikation mit der Steuerungsgruppe und dem wissenschaftlichen Beirat, Projektmanagement mit besonderem Fokus auf den Schnittstellen zwischen den einzelnen Arbeitsbereichen (Lexikographie, Korpuslinguistik und IT) des Projekts,Eigenverantwortliche Planung, Koordination und Durchführung von Teilaufgaben der Arbeitsbereiche mit Hilfe des Projektmanagementsystems des Projekts,Mitwirkung an der konzeptionellen Weiterentwicklung des IT-basierten lexikographischen Workflows.

Voraussetzungen:

abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master, Diplom, M. A. etc.) in der Sprachwissenschaft, in einer Philologie oder in einem vergleichbaren Fach,nachgewiesene Kenntnisse im Projektmanagement,gute allgemeine informationsfachliche Kenntnisse,Vertrautheit mit Drittmittelprojekten bzw. dem Antrags- und Berichtswesen des BMBF,Muttersprachliche oder gleichwertige Kenntnis des Deutschen, sehr gute Kenntnisse des Englischen,sehr gute Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe soziale Kompetenz,Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative,von Vorteil sind Kenntnisse der Digital Humanities und der wissenschaftlichen Lexikographie.

Was wir bieten:

vielseitige wissenschaftliche Arbeit in einem interdisziplinären Team (Sprachwissenschaften, Lexikographie, Computerlinguistik und Informatik),attraktive Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Weiterentwicklung im aktiven Digital-Humanities-Umfeld der BBAW,ein attraktiver Arbeitsplatz in Berlin-Mitte.

Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe E 13 TV-L Berlin. Der Dienstort ist Berlin.

Die Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes und des Frauenförderplanes zu erhöhen; daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Personen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in einer PDF-Datei mit max. 5 MB Datenvolumen unter dem Betreff „ZDL 2/2021 – Bewerbung wissenschaftliche Projektassistenz ZDL“ bis zum 09.01.2022 an:

Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Referat Personal und Recht
Frau Ines Hanke
Jägerstraße 22/23, 10117 Berlin

Bitte laden Sie Ihre Bewerbungsmappe unter folgendem Link hoch:

nubes.bbaw.de/s/p2ma5b5msKXyMpx

Aus Kostengründen können Bewerbungsunterlagen nur zurückgeschickt werden, wenn ein frankierter Freiumschlag beigefügt wird.

Weitere Details zum Projekt finden Sie unter: www.dwds.de/stellenausschreibungen. Ihre Rückfragen können Sie gerne an dwds@bbaw.de richten.